Martin Sonka

Pilot Info

Pilot Biographie

Pilot quotes

Martin Sonka ist ein hochdekorierter Pilot der tschechischen Luftwaffe mit einem Jahrzehnt Erfahrung im Kunstflug, auf die er zurückgreifen kann. Sonka, ein leise sprechender aber entschlossener Mann, wurde überall für seine stetigen Verbesserungen in seiner ersten Saison 2010 bewundert, als er beschloss, ruhig und fokussiert das Fliegen durch die Air Gates stetig zu verbessern anstatt zu viel Aufmerksamkeit darauf zu legen, schnell gute Resultate zu erzielen.

Diese geduldige Strategie wurde weitgehend gelobt und stellte sich als erfolgreich heraus, weil Sonkas Leistungen sich im Laufe der Saison immer weiter verbesserten und in beeindruckenden Flugleistungen in New York sowie in der Lausitz gipfelten, wo er jeweils einen 11. Platz erreichte. In der vergangenen Saison verbesserte sich Sonka dann noch weiter, belegte im WM-Ranking Platz acht und feierte beim Abschlussrennen in Spielberg mit Platz drei seinen ersten Podiumsplatz beim Red Bull Air Race.

Sonka war lange Zeit ein Kampfpilot und Mitglied des angesehenen tschechischen Luftwaffen-Showteams, wobei er eine L-159 Alca flog. Er hat ebenfalls einen Supersonic Kampfjet, eine JAS-39, in der 211. taktischen Staffel der Caslav Air Force Base geflogen.

"Dem Red Bull Air Race beizutreten war eine wirkliche große Sache für mich und ich habe es genossen, die Verbesserungen in meinem Flug zu sehen", sagt Sonka. "Mein erstes Rennen war wirklich besonders. Ich konnte gar nicht glauben, dass ich wirklich dazugehörte, als ich so vor meinem Hangar in Abu Dhabi stand und meinen Namen sah. Da habe ich zu mir selbst gesagt: Wow, du bist wirklich bei diesem Rennen dabei. Mich fasziniert dieser ganze Lifestyle. Du packst einfach alles, was du hast, ins Rennen. Das Fliegen ist aus der Sicht des Piloten faszinierend. Es ist atemberaubend. Du fliegst tief und sehr schnell. Das ist unglaublich."

Sonka, der in seiner Jugend auch 12 Jahre lang als Turner aktiv war, ist Mitglied des tschechischen Kunstflugteams seit 2005 und fliegt seit 2006 in der unlimitierten Kategorie. Er hat vier Titel der "Unlimited Championship" inne und wurde 2011 Vize-Weltmeister im Freestyle.

Er begann im Alter von 31 erstmals im Red Bull Air Race zu starten und ist damit nach Pete McLeod aus Kanada der zweitjüngste Pilot in der Geschichte des Sports.